Der wilde Osten Sardiniens

...für Outdoorfans, Individualisten und aktive Familien

 

Willkommen bei GANZ EINFACH SARDINIEN! 

 

Und willkommen hier in der Ogliastra, der wilden Berg- und Küstenregion mitten an der Ostküste der Insel.


Sicherlich bist du nicht rein zufällig hier gelandet: Wahrscheinlich planst du gerade deinen nächsten Urlaub in Sardinien und bist bereits am Recherchieren. Für all jene, die noch nie auf der Insel waren und erst noch entscheiden müssen, welche Gegend sie dort besonders reizen könnte, so viel vorab:


Sardinien ist groß. Und es hat sich bewährt, sich zu Beginn nicht gleich die gesamte Insel vorzunehmen. Besser und erholsamer ist es, sich auf eine oder zwei Ecken zu konzentrieren und diese dann in aller Ruhe kennenzulernen und zu genießen. 


Die Ogliastra, zentral im Osten Sardiniens gelegen, wird gerne auch als „Insel auf der Insel“ bezeichnet. Und das kommt nicht von ungefähr. Lange Zeit war es sehr beschwerlich, dorthin zu gelangen. Die Region ist von hohen Bergen in Form eines Amphietheaters umgeben und zum Meer hin quasi abgeschottet. Als die Insel nach und nach besser erschlossen wurde und auch der Tourismus schon angekommen war, blieb die Ogliastra trotzdem von der Schnellstraßen-Anbindung quasi ausgespart - und somit im negativen Sinne oftmals außen vor oder positiv ausgelegt von vielem verschont.


Auch heute noch erwartet dich in der Ogliastra ein recht ursprünglich gebliebenes Sardinien, ein 11 von 12 Monaten eher ruhiges und beschauliches Leben und ein gänzlich ungepimptes und ziemlich basic gehaltenes Serviceangebot, das dir ein wirklich authentisches, naturnahes, unaufgeregtes und sehr entspanntes Urlaubserlebnis bescheren wird.




Es wird nicht alles perfekt sein in der Ogliastra. Du wirst auf das ein oder andere verzichten müssen, was andernorts zur touristischen Selbstverständlichkeit geworden ist. Und es wird dir in der Ogliastra auch nicht alles auf dem Silbertablett serviert. Wer damit klar kommt oder gar auf der Suche nach solchen Orten ist, wird dort ein Fleckchen Erde finden, das alle Sehnsüchte nach erholsamen Tagen am Meer und viel unberührter Natur in den Bergen erfüllt wird. Eben


ganz einfach Sardinien!



Kleiner Nachtrag in eigener Sache:

Manche kennen mich von meinem Reiseführer-Blog für die Ogliastra Insel.Traum.Leben.


Den habe ich nun fünf Jahre lang mit viel Herzblut aufgebaut und geführt. Was ursprünglich aus Lust und Dollerei und als mein persönliches „Reintegrations“-Projekt nach der Kleinkind-Schaffenspause entstanden ist, hat tatsächlich Früchte getragen.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle, die mir gefolgt sind und durch Feedback und Fragen zur Weiterentwicklung dieses Angebots beigetragen haben!

Nun ist aber Zeit für Neues – und das ist nicht nur den äußeren Umständen durch die Pandemie-Situation geschuldet. Die hat zwar kurzerhand einmal unser ganzes Leben und den gesamten Tourismus auf den Kopf gestellt. Unabhängig davon war mir aber davor schon klar, dass Veränderungen anstehen. Das Virus-Geschehen hat mir dann genug Zeit zum Nachdenken, Überdenken und Hinterfragen geschenkt. Auf zu neuen Ufern also und deshalb ab sofort:


Ganz einfach Sardinien!



Übergang oder alles bleibt neu:

Ich wünsche dir ebenso viel Spaß beim Stöbern und Lesen auf diesen Seiten, hoffe auf ebenso viel Teilnahme am Website- und Social-Media-Geschehen wie bisher und lasse die alten, zeitlosen Blog-Beiträge auf Insel.Traum.Leben. zunächst einmal weiterhin online, damit sie auch künftig für die Urlaubsplanung nutzbar sind. Wer sie noch nicht kennt, findet hier einige Links zu den beliebtesten Artikeln:

Sardinien zieht mich in seinen Bann: Mit einem Glitzern in den Augen… 

Eine Liebeserklärung: Lotzorai ti amo

Meine persönliche Top 10 für Lotzorai und Umgebung: Keine Insidertipps!

Und wenn das Wetter doch einmal schlecht sein sollte? Tipps für Regentage in der Ogliastra

Städtetrip: Was tun und wohin in Cagliari!


Und hier noch mein vorerst letzter Blog-Beitrag: Gedanken zum Abschied oder Zeit für Neues